• Lingerie Blog

    Fersenform

    Die verstärkte Ferse eines echten Nahtnylonstrumpfs kann verschiedene Formen und Bezeichnungen haben.Sie möchten sich echte Nahtnylonstrümpfe kaufen, wissen aber nicht, was die Begriffe Cuban Heel, Point Heel, Manhattan Heel und Havana Heel bedeuten? Mit diesen Begriffen bezeichnen die Hersteller die verschiedenen Fersenformen echter Nahtnylons. Die meisten Nylonstrümpfe mit Naht sind am Fuss verstärkt, um zu vermeiden, dass sich in dem sehr feinen Gewebe schnell Laufmaschen bilden. Mit den oben genannten Begriffen bezeichnet man die Form der Verstärkung, die von der Hacke zur Naht an der Wade verläuft. Es handelt sich um ein rein modisches Element. Im Deutschen wird die Verstärkung an der Hacke deshalb auch oft als Zierferse oder Hochferse bezeichnet. Sie…

  • Lingerie Blog

    BOUDOIR

    Das Boudoir – abgeleitet vom französischen Verb „bouder“, übersetzt „schmollen“ – bezeichnete ursprünglich einen elegant eingerichteten, kleinen Raum, in den sich die Dame des Hauses zurückziehen konnte. Später wurde der Begriff für das Ankleidezimmer verwendet, das – früher wie heute – häufig mit dem Schlafzimmer zusammenfällt. So oder so: Ein Boudoir verdient Beachtung und sollte ganz nach Ihrem Geschmack eingerichtet sein! Für das passende Ambiente und sanftes Licht sorgen verspielte Spiegel und glamouröse Kronleuchter.

  • Lingerie Blog

    Echte Nylons?

    Was sind echte Nylonstrümpfe? Typisches Aussehen: Echte Nylons mit Naht an der Rückseite, Lochrand und verstärkter Ferse / Fuss. Der heutige halterlose Strumpf oder auch Straps-Strumpf hat nur noch wenig mit dem echten Nylonstrumpf von damals gemein. Die echten Nylons sind quasi die Königsklasse der Beinkleider für Frauen. Sie können pure Eleganz ausstrahlen, haben aber auch eine magische Anziehungskraft. Im Gegensatz zu anderen Strümpfen erkennt man bei den Nylons sofort, dass es sich um solche handelt. Das liegt vor allem an dem feinen, schimmernden Material (dem Nylon) und den kleinen Falten, die der Strumpf an den Beinen wirft. Aber auch bei echten Nylonstrümpfen gibt es Unterschiede: So hat der klassische Nylonstrumpf von früher…

  • Lingerie Blog

    Die 2:1 Regel für Unterteile

    Kaufen Sie beim Einkaufen immer mindestens 2 Höschen für jeden BH. Das nennen wir den goldenen Höschenschnitt! Warum? Es dreht sich alles um den Waschtag. Meistens werden Sie feststellen, dass Sie einen BH mehrere Male tragen können, bevor er gewaschen werden muss, Unterwäsche jedoch nach jedem Tragen gewaschen werden muss. Das heißt, wenn Sie Dessous im Verhältnis 1:1 kaufen, werden Ihnen die hübschen BHs lange vor den Unterhosen für den Waschtag ausgehen. Wenn Sie stattdessen 2 Unterteile für jedes Oberteil kaufen (oder sogar 3!), verdoppeln Sie Ihre Auswahl an Ihren Lieblings-BHs, bevor Sie erneut Wäsche waschen müssen.Zusatz-Tipp: Erwägen Sie den Kauf von zwei unterschiedlichen Slips für jeden BH, sofern verfügbar,…

  • Allgemein,  Lingerie Blog

    Alles über den String

    Der String-Tanga oder einfach nur String ist eine besonders reizvolle Form des Slips. Strings liegen in etlichen Versionen und Arten vor und bieten damit eine breite Palette an sinnlichen und verführerischen Modellen. Eigentlich ist der String eines der ältesten Kleidungsstücke in der Menscheitsgeschichte. Obwohl der Begriff String (im englischen Thong) unheinheitlich verwendet wird, lassen sich doch einige Merkmale und Unterschiede definieren. Oder anders augedrückt: Kleine Änderungen des Schnitts bescherten diesen knappen Höschen verschiedene Titel. Nur auf den wirklichen String bezogen kann man 3-4 Schnittformen unterscheiden: G-String typischerweise mit dem Stoffdreieck auf der Rückseite T-String ohne Stoff mit zusammenlaufenden Strings auf Höhe Steissbein V-String Der frechste String wo die Bänder weiter unten zusammenlaufen C-String Weniger geht nicht. Macht Sinn wie…

  • Lingerie Blog

    Was bedeutet DEN

    Auf Strumpfverpackungen findet sich neben Angaben zum Material auch das Wort Denier (abgekürzt: Den). Mit Denier wird die Stärke eines Strumpfs bzw. einer Strumpfhose. Desto weniger Denier, desto feiner und transparenter der Strumpf. Umgekehrt heisst es: Desto mehr Denier, desto blickdichter ist er. Der Begriff Denier stammt aus der Textilproduktion und bezeichnet die Stärke des Garns. Ein Beispiel: Hat ein Strumpf bzw. eine Strumpfhose 20 Denier, wiegen 9.000 Meter des verwendeten Garns 20 Gramm (1 Denier = 1 Gramm je 9.000 Meter Garn). Neben dem Garn selbst hat auch seine Verarbeitung Einfluss auf die Dichte eines Strumpfes. Einige Hersteller umwickeln Garne zusätzlich mit zum Beispiel Polyamid, um auf diese Weise eine…

  • Lingerie Blog

    Der Strumpfhalter

    Bis in die 1960er Jahre zählte der Strumpfhalter (auch Hüfthalter, Strapse, Girdle, Garter Belt oder Suspender genannt) zu den wichtigsten Kleidungsstücken in der Kommode einer jeden Frau. Er war nötig, weil es bis auf den Nylonstrumpf kein anderes Beinkleid gab. Das änderte sich erst mit der Erfindung der Strumpfhose in den 60er Jahren. Immer mehr Frauen schafften ihre Strumpfhalter ab und stiegen auf die vermeintlich bequemere Beinbekleidung um. Der beispiellose Siegeszug der Strumpfhose hat es jedoch bis heute nicht geschafft, den Straps-/Nylonstrumpf und damit den Strumpfhalter gänzlich zu verdrängen. Das heutige Angebot an Strumpfhaltern ist um ein Vielfaches grösser als zur damaligen Zeit, was unter anderem damit zu tun hat, dass die Strapse heute…